Tempeh & Co

Tempeh ist der coole Bruder des Tofus 😉 Beide werden aus Sojabohnen hergestellt, doch beim Tempeh sind sie noch ganz und werden mit Hilfe eines speziellen Pilzes fermentiert. Der Pilz wächst auf und zwischen den Sojabohnen, produziert einen nussigen Geschmack und sorgt dafür, dass das Tempeh einfach zu verdauen ist. Tempeh enthält mehr Eiweiß als Tofu (in etwa so viel wie Rindfleisch), Ballaststoffe und Vitamine.

Ursprünglich stammt Tempeh aus Indonesien und ist daher super für asiatische Gerichte geeignet. Du kannst es in Würfel, Streifen oder Scheiben schneiden oder auch zerbröseln. Tempeh kann nach Geschmack mariniert und gebraten, gebacken oder frittiert werden. In Currys, Gemüsepfannen, Bolognese, Burgern, Tacos, Sushi, Teigtaschen oder als Topping auf einer Ramen-Suppe, Salat, Pizza oder Flammkuchen – Tempeh ist super lecker und vielseitig.